Der Sommer wirds bringen

Endlich isses soweit, der dämliche Winter ist vorbei und die Biergartensaison eröffnet. Wunderbar! Doch man soll es kaum glauben, auch die ganzen Tieren freuen sich einen ab, dass sie endlich wieder an die frische kommen können, ohne sich Frostbeulen unter ihrem Fell oder Panzer zu holen. Und ich muss sage, ich gehe auch voller Optimismus in den neuen Sommer. Dieses ewige Trübsal-Blasen nach meinen ganzen Reinfällen in den letzten Jahren habe ich endgültig satt. Aber als erstes werd ich mal meinen Handy-Bestand etwas aufrüsten müssen. Ich hab jetzt extra in den letzten paar Monaten ein wenig gespart, damit ich mir dieses neue i-Phone leisten kann. Jetzt bi ich gerade noch dabei die ganzen Tarifoptionen bei smartchecker zu vergleichen, dann spätestens im Mai soll es soweit sein. Naja und dann geh ich mal wieder verstärkt auf die Suche nach einem netten Mädel. Eigentlich ist mir vor allem wichtig, dass sie lustig und nicht dumm ist. Klar soll sie nicht aussehen, wie die Tochter vom Glöckner , aber ich weiß inzwischen, dass das Wichtigste überhaupt ist, dass man es möglichst lange miteinander aushalten kann. Und das geht eben nicht mit einem Model, das nix in der Birne hat und keinen Spaß versteht, wenn Ihr wisst, was ich meine. Außerdem bin ich mir bewusst, dass ich selbst kein auf Gold gebetteter Adonis bin, von daher... Ich muss ja auch zugeben, dass ich zwar Mitleid hatte, als sich neulich nen guter Kumpel von seiner Freundin getrennt hat, andererseits war ich auch ein bisschen erleichtert, dass ich nicht mehr der einzige Depp bin, der auf Solopfaden unterwegs ist. Sowas zu zweit anzugehen ist doch immer irgendwie angenehmer, als allein. Aber wie gesagt, mein Optimismus ist gerade grenzenlos, mal gucken, was bei rumkommt.

22.4.13 16:43, kommentieren

Werbung


Treffen

Hallo liebe Freunde,

manche Leute sind echt schlimm. Meine Ex hat ein ganz schönes Gefühlchaos bei mir ausgelöst. Da hat sie es gewagt, sich so lange nicht bei mir zu melden und ganz plötzlich tritt sie wieder in mein Leben. Aber damit ist jetzt Schluss, Aus, Basta. Ich mach ihre Spielchen nicht mehr mit, soll sie sich jemanden anderes suchen, den sie so behandeln kann.

Aber ganz langsam. Ich hab euch doch erzählt, dass ich in dem Dilemma war, ob ich mich mit meiner Ex treffe oder nicht. Egal was man macht, man macht es falsch. Ich hab mich auf jeden Fall mit ihr getroffen, ich konnte einfach nicht widerstehen. Anfangs war es auch echt nett. Sie hat mir erzählt, dass sie von einem Bekannten gehört hat, dass ich nach Augsburg gehe. Deswegen wollte sie sich unbedingt vorher nochmal treffen. Das hätte sie mal besser lassen sollen. Ich weiß nicht was ich erwartet habe, aber irgendwie lief das Gespräch in die falsche Richtung. ich hab ihr dann gestanden, dass ich sie immer noch sehr gern hab - das war ein Fehler, keine Frage und ich habe es bereits bereut, nachdem ich es ausgesprochen hatte. Nicht nur weil es nicht der Wahrheit entspricht, sondern vor allem, weil ich ihr natürlich einen komplett falschen Eindruck vermittelt hat. Danach war irgendiwe die Luft raus. Sie hat mir gesgat, sie müsse darüber erstmal nachdenken.

Jetzt sitz ich hier in Augsburg und muss permanent an sie denken. Gestern hat sie mir ne SMS geschrieben und mir alles Gute für die Zukunft gewünscht. Das ist ja wohl ein klares Zeichen. Das ist echt unmöglich. Wie können sich manche Leute erlauben, einfach wieder in das Leben anderer zu treten und alles was man gerade beruhigt hatte wieder aufzuwühlen. Jetzt muss ich mich erstmal von meinem neuen Job ablenken lassen.

14.3.11 21:03, kommentieren

Ex

Manchmal spielt das Leben echt verrückt. Da hatte ich so lange Zeit ein ruhiges und ausgeglichenes Leben und dann kam erstmal der neue Job. Das war echt super und ich habe auch schon die ersten Tage hinter mir, aber vom Umzug und dem neuen Zoo muss ich euch ein anderes Mal erzählen. Zuerst ein Mal was anderes: Nur zwei Tage bevor ich nach Augsburg gezogen bin ruft mich meine Exfreundin wieder an. Das ist echt unglaublich. Wir haben uns bestimmt ein Jahr nicht mehr gesprochen, geschweige denn gesehen. Und aus heiterem Himmel ruft sie mich an und will sich mit mir treffen. Ihr müsst wissen, dass unsere Trennung für mich ganz schön schmerzhaft verlief. Wir waren fast ein Jahr zusammen und auf einmal hat sie Schluss gemacht. Ich wusste überhaupt nicht was los war, ich dachte immer alle läuft echt prima. Das hat mich ganz schön mitgenommen und ich muss gestehen, ich war bestimmt drei Monate nicht in der Lage mein normales Leben wieder anzufangen. Ich hatte schon Pläne für die Zukunft mir mir gemacht, aber anscheinend hat sie nicht mit mir geplant. Auf jeden Fall war ich jetzt gerade über sie hinweg, als sie wieder anruft. Das war ein richtiges Dilemma für mich, denn einerseits hab ich inzwischen mit ihr abgeschlossen und auch kein Interesse mehr, aber andererseits musste ich an die vergangenen Zeiten denken - und für mich waren das schon sehr besondere Momente, die ich mit ihr geteilt habe. Im Nachhinein habe ich ihr das vielleicht zu selten gesagt und sie ist deswegen einfach so abgehauen. Na ja, auf jeden Fall, habe ich mich letztlich entschlossen mich mit ihr zu treffen. Ich kann euch im Moment noch gar nicht mehr darüber berichten. Ich will erstmal abwarten wie sich das entwickelt.

11.3.11 10:25, kommentieren

Umzug in ein neues Leben!

Huhu!

Es gibt tolle Nachrichten!!! Ich hatte doch letzte Woche mein Vorstellungsgespräch in Augsburg. Es hat alles wunderbar geklappt.Die haben mir ausführlich den Zoo gezeigt, mit dem tollen Exotenhaus. Wo es superschöne Schlangen und Vogelspinnen gibt. Ich weiß,dass ist nichts für jedermann,aber ich finde es klasse!

Danach haben sie mir einige Fragen gestellt, unter anderem auch ,warum ich denn aus München weggehen will und so. Ich habe dann nur gesagt,dass ich dort mein Potenzial nicht nutzen kann und ich auf Aufstiegschancen hoffe. Dies wurde mir glaube ich positiv angerechnet. 2 Tage später dann bekam ich den Anruf,dass ich zum 01.03. anfangen könnte. Dies war der Startschuss für den kommenden Umzugsmarathon. Ich habe also im Internet recherchiert und nach Umzug national gesucht. Dabei bin ich auf eine super Internetseite gestoßen,wo es Umzugsauktionen gibt. Musste mich nur anmelden und dann haben die Umzugsfirmen bekommen ihre Preise gegenseitig zu unterbieten. Alles völlig kostenlos für mich.Am Ende habe ich dann fast 40% vom anfänglichen Preis eingespart. Echt klasse. Nun geht es an das Kartons packen. Zahara ist auch schon ganz nervös. Auch wenn es "nur" eine Schlange ist. Tiere merken sowas ganz deutlich,wenn etwas neues passiert. In Augsburg habe ich auch schon eine schöne 1,5 Zimmerwohnung gefunden, die ca. 6 qm2 größer ist als meine jetzige Wohnung und dafür auch noch 60€ weniger kostet. Ich finde es gut. Das wird ein Neuanfang. Die Arbeitszeiten sind im neuen Zoo auch etwas besser. Da muss ich morgens er um 06:30 uhr anfangen und nicht schon um 05:45 uhr.  Zu all dem kommt auch noch hinzu, dass mein bester Freund jetzt auch viel näher ist. Der wohnt nämlich in Gersthofen und das ist jetzt nur noch ein Katzensprung. Das waren erstmal die wichtigsten News. Melde mich bei euch, wenn ich in Augsburg angekommen bin.

Bis dann

Manuel

28.2.11 15:55, kommentieren

Zookatastrophe

Na ihr Blogleser! Es ist schon etwas her,seitdem ich das letzte mal etwas gepostet habe. Aber auf Arbeit geht es zur Zeit drunter und drüber. Bei den Urang Utahs ist letzte Woche einer ausgebochen,weil Jens mein etwas minderbemittelter Kollege vergessen hat die Tür vom Affenhaus richtig abzuschließen.Und da Urang Utahs ja fast so schlau sind wie wir Menschen,war es somit ein leichtes für Johnny (so hieß der Ausbrecher) die Tür zu öffnen und zu fliehen. Wir haben dann den ganzen Tag damit zugebracht ihn wieder mit Hilfe der Polizei einzufangen.Am Ende jedoch ging alles gut aus und Johnny sitzt jetzt wieder im Gehäge mit den anderen Affen. Aber das kotzt mich auch gerade so an. Ich meine wie blöd muss man sein, um die Gehägetür offen zu lassen, aber Jens passiert trotzdem nichts. Nicht mal ne Abmahnung. Ich wette,wäre mir das passiert,hätten sie mich schon gekündigt! Genau aus diesem Grund, habe ich mich umgesehen und mir nächste Woche ein Vorstellungsgespräch im Augsburger Zoo. Dort gibt es sogar einen speziellen Exotenbereich. Das interessiert mich natürlich besonders. Ich bin schon total gespannt.Hoffe es klappt. Augsburg wäre auch eine neue Stadt und ich glaube es würde mir gut tun mal etwas aus München rauszukommen. Außerdem hätte ich auch mehr Geld zur Verfügung,da in Augsburg weder Miet- noch Lebenshaltungskosten so hoch sind wie in München. Der Umzug wäre natürlich totaler Stress. Da die Stelle schon zum 01.03. ausgeschrieben ist, muss es jetzt schnell gehen.Werde mich mal im Internet nach einem Umzugsunternehmen umsehen, auch wenn das immer ziemlich kostenintensiv ist. Ich halte euch auf dem laufenden. Bis später euer Manuel

1 Kommentar 18.2.11 12:41, kommentieren

Mein Leben und ich

Hallo liebe Blogfreunde!

Mein Name ist Manuel und ich bin 23 Jahre alt. Von Beruf bin ich Tierpfleger und arbeite im Münchener Zoo. Angefangen hat alles mit einem Praktikum im Zoo,weil ich überhaupt keine Ahnung hatte, was ich beruflich machen sollte. Ich liebe Tiere,besonders die exotischen.Selbst besitze ich eine Pythonschlange. Sie heißt Zahara. Wusstet ihr,dass Pythonschlangen die größten Schlangen der Welt sind.Einge Arten können bis zu 10m lang werden. Ich habe allerdings eine Schwarzkopfpyton.Eine der Mittelgroßen. Sie ist etwa 2,20m lang. Diese Schlangenart kommt sonst nur in Australien vor.

Zu meinem Job....ich mag meinen Job. Er ist abwechslungsreich und man kann so nah mit den Tierne zusammen sein, wie sonst nirgendwo. Das Einzige Problem sind manchmal meine Kollegen. Sie mobben mich oft. Ich sei nicht schnell genug bei der Arbeit und wäre ein Träumer. Aber ich kann nur sagen,dass ich meine Arbeit winfach gründlich mache. Wenn ich die Sch*** bei den Elefanten wegkehren soll,dann mache ich das nunmal solange bis der Käfig sauber ist. Und nicht nur Husch,Husch,damit ich schneller zu meiner Zigarettenpause komme,wie manch andere hier.

Ich habe auch schon überlegt umzuziehen und mich woanders zu bewerben.Aber so einfach ist das alles leider nicht.Ich werde mich aber im Internet mal umsehen,vielleicht finde ich eine bessere Stelle, wo man meine Qualifikationen und meine ausgeglichene Arbeitsweise mehr zu schätzen weiß. Für heute muss ich erstmal aufhören zu schreiben. Bin noch mit einem Freund zum Basketball spielen verabredet. Dies ist nämlich mein größtes Hobby neben dem Job.

Ich wünsche allen noch einen schönen abend und kommentiert ruhig fleißig meinen Blog.

Bis demnächst euer Manuel

11.2.11 11:24, kommentieren


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung